Wer ist Meteo Morris?


By Diana on 15 November 2015 · 0

Wepowders Wetterfrosch
Wepowders Wetterfrosch

Maurice Mommen, besser bekannt als Meteo Morris ist einer der Gründer von Wepowder. Ebenfalls ist er Wepowders sogenannter Wetterfrosch. Obwohl er einen Studienhintergrund Politologie mit als Fachgebiet Organisationskunde absolviert hat, ist er mehr als 15 Jahre durch die europäischen Berge gezogen und hat dabei viele Erfahrungen gesammelt. Morris liebt tiefen Powder über alles.

Er umschreibt dieses als die ultieme Freiheit:

Wir leben in einer Welt in der wir geneigt sind den Staat oder unsere Wirtschaft ständig zu kritisieren. Im Powder wird mir deutlich wie frei aber auch wie empfindlich wir in dieser Welt sind. Freiheit ist kostbar. Wir müssen sie beschützen. Freiheit bringt dich auf Orte, welche du nicht für möglich hältst. Sie sorgt für neue Freundschaften und konfrontiert dich mit Dilemma's, Fragen und Problemen. Damit macht sie dich zu einem kompletteren Menschen.Dieses Freiheitsgefühl möchte Morris gerne mit Euch teilen, und das macht er bereits seit 2008 durch täglichen Voraussichten des Alpenwetters und nicht zu vergessen mit dem “ Powderalerts”.

Freeride Freiheit
Freeride Freiheit

Sehr interessante Quoten die eine weitere Erklärung benötigen! Wer steckt denn eigentlich hinter diesen Lebensweisheiten? Lese schnell weiter!

Wie bist du “Wetterfrosch" geworden? Was genau fasziniert dich am Wetter und wie hast du deine Wetterkenntnisse erlangt?

Früher war ich viel surfen und windsurfen. Internet gab es noch nicht. Also studierte ich die Wetterkarten um zu wissen, wann und wo die besten Wellen und der ideale Wind wehte. Da durch lernte ich die Basisbegriffe des Wetters kennen. Dasselbe habe ich mit dem Schneeverhalten getan. Im Herbst habe ich mich erkundigt wann die Bergpässe geschlossen wurden und wann der erste Schnee viel. Im Winter fuhr ich dann in die Alpen um auf den richtigen Moment am richtigen Ort zu sein um powern zu können. Mit den Wetterkarten aus den Zeitungen hatte ich manchmal Glück, regelmässig auch Pech. Mit dem Einzug des " Internet " und der "Wettercentrale.de" öffnete sich eine ganz neue Welt für mich. Auf einmal standen mir immer und überall Wetterkarten zur Verfügung. Jetzt kann ich überall powern dachte ich mir, Gewaltig! Aber eine Wettervoraussicht und die Realität liegen oft meilenweit auseinander. Wurde 30 cm Schneefall vorausgesagt, waren es doch nur 15 cm auf dem Dach meines alten Toyota. Also sprang ich in mein Auto und informierte danach ob es irgend anderswo mehr geschneit hatte. Meine Vorliebe zum Wetter ist durch eigene Interesse entstanden. Ich wollte einfach immer und überall den besten Powder fahren. Mittlerweile habe ich sicherlich 10.000 Wetterkarten ins Vizier genommen und weiss genau, ob sie gut sind oder nicht. Ich kombiniere die Effekten der Saison mit meinem Kenntnissen und Wissen über dem Mikroklima. Dadurch weiss ich manchmal etwas mehr als die klasisschen Wettermodelle.

Du bist viel gereist, hast die ganze Welt gesehen und bist den Powder hinterher gefahren. Pure Leidenschaft! Wie bist du zum Freeriden gekommen?

Weil ich wissen wollte was sich hinter der Linie neben der Piste befindet. Das ist eine Herausforderung für mich. Durch surfen sehe ich die schönsten Orte der Welt, einfach nur durch mich zu erkundigen was sich hinter den Linien verbirgt. Google Maps, Fotos und Tipps von Anderen helfen mir dabei. Genau so passierte es beim Freeriden. Wo ich einmal die Ruhe ausserhalb der Pisten erfahren hatte, wollte ich nichts anderes mehr.

Gibt es noch etwas besseres im Leben als Freeriden ?

Ist das ganze Leben nicht Freeriden? Neue Wege, neue Ideen, neue Pläne? Die Momente in denen ich auf mich selbst angewiesen bin, geniesse ich. Momenten in denen Freiheit Bedeutung bekommt. Freiheit um selbst eine Linie zu wählen, aber wo du selbst auch für deine eigenen Handlungen verantwortlich bist. Heut zu Tage wird durch Vater Staat so viel organisiert, dass man fast vergessen könnte, wie es anfühlt für sich selbst oder für andere zu sorgen.

Was ist das wohl für ein Gefühl sich einen Steilhang hinabzustürzen im tiefen Powder hinein zu fahren?

Zeitlos! Zeit bekommt eine andere Dimension. Das Erlebnis wird intensiver und das Gefühl ist magisch. Ich weiss, das sind leere Worte. Besser du unterfindest es selbst und probierst es dann zu verworten. Es fällt mir immer auf, das ich keine Worte habe nach so einem Erlebnis. Pure Euforie.

Im tiefen Powder hat Morris keine Worte mehr...
Im tiefen Powder hat Morris keine Worte mehr...

Wo bist du am liebsten unterwegs? fährst du überhaupt noch Piste?

Mein Ziel bleibt "minimales Risiko, “ maximaler Spass “. Wie ein befreundeter Bergführer einmal zu mir sagte. Ich lasse durch den Moment des Winters bestimmen wo ich powder fahre. Darum bin ich im tiefsten Winter meistens in den Wäldern zu finden, weil das Risiko da kleiner ist als oben auf dem Berg. Erst am Ende des Winters wähle ich die "Big Mountain Lines ". Sicherheit an erster Stelle. Das ist auch der Grund, warum ich nicht so oft mehr auf den Pisten zu finden bin. Ich finde es da regelmässig zu gefährlich. Hastige betrunkene Skifahrer, die nicht einmal eine Kurve fahren können.

Morris rockt ein paar Treeruns
Morris rockt ein paar Treeruns

Beim Freeriden gibt es eine Menge zu beachten. Worauf achtest du wenn du dir eine Line wählst ?

Wie gerade gesagt "minimales Risiko, maximaler Spass. Im tiefen Winter spiele ich nicht mit dem Hochgebirge. Zu viel Wind, zu schlechte Schneeschichten, zu grosses Lawinenrisiko. Man findet mich dann mehr unten am Berg. Das Gebiet wähle ich mir vorher bewusst aus. Dann schaue ich nach dem Wetter- und Lawinenbericht und welche Möglichkeiten das Gebiet hat. Oft entscheide ich mich auch für die kleineren Gebiete, denn weniger Menschen bedeutet weniger Powderstress. Weniger Powderstress bedeutet dass du weniger falsche Entscheidungen triffst. Angekommen im Gebiet, schaue ich erst einmal ob das Wetter und der Schnee den Erwartungen entspricht, dann erst LVS, Schaufel und Sonde parat und uns und unser Material checken. Danach überlegen wir ob die Lines die wir im Visier haben, überhaubt zu riden sind. Den Rest des Tages bleiben wir aufmerksam um, falls sich Risikos zeigen, unsere Pläne zu ändern. Das könnte bedeuten, dass wir gewisse Lines doch nicht fahren. Das ist noch letzten Winter in Passo Tonale passiert. Nach einem fetten Hike wurde es ein trotzdem "NO GO “.

Was ist dein Zusatz-Sport wenn es darum geht fit zu bleiben für die Wintersaison ?

Wenn Wellen da sind, Surfe ich unheimlich gerne. Ebenfalls spiele ich fast jeden Tag Fussball und in der Stadt bin ich viel mit dem Fahrrad unterwegs.

Verletzungen bleiben natürlich nicht aus. Gerade bist du verletzt, was machst du beim Freeriden um Risiken und Verletzungen so gut wie es geht zu verhindern?

Vor Allem, nicht zu oft und zu früh in der Wintersaison spannende Sachen machen. Da habe ich von gelernt, das mache ich nicht mehr. Meine letzte aktuelle Verletzung ist passiert beim Fussbal spielen, das kann also überall passieren. Auch im Badezimmer. Im Backcountry passe ich besser auf als in der Stadt. Dort ist die Hilfe natürlich auch viel weiter weg.

Die klassische Frage: Was ist deine absolute Favorite Freeride - Destination und warum?

Ein Gebiet mit dem meisten frischem Pulverschnee. Bei einer Eisplatte auf dem Bec des Rosses zu riden hat keinen Sinn. Aber Freeriden in Winterberg ist jetzt auch nicht gerade das absolute Summum. Wir vergessen oft, wie grossartig die Alpen sind. Nach meinen vielen Tipps durch die ganze Welt habe ich die Alpen gelernt zu schätzen. Nirgendwo findet man so schönes Gelände, so viel Höhenmeter und so viel verschiedene Kulturen in unserer Nahe. Das Schöne daran ist auch noch, Powder findet man immer irgendwo.

Kannst du ein paar Geheimtipps Destinationen geben ? unbekanntes Gelände, ohne grosse Menschenmassen.

Ich liebe das Italienische Piemonte wegen dem Essen und Ihre gemütlichen Skigebieten. Hier findet man noch sehr viele Geheimtipps. Auch in dem französischen Queyras und Maurienne ist es oft noch ruhig. Genau so kann man in der Wochenmitte zum Italienischem Lombardia fahren. Dann gibt es noch Geheimtipps weiter östlich von Italien, die kleinen Gebiete in Graubünden und Wallis, die vergessenen Stellen von Vorarlberg und natürlich Krippenstein. Mittlerweile auch kein Geheimtipp mehr, aber oft sehr gut zu riden. Der grösste Geheimtipp in dieser Saison ist wahrscheinlich La Grave. Der Verbindungsweg zwischen Grenoble und La Grave ist nicht mehr da. Es ist wohl eine alternative Route angelegt, aber die Kapazität ist sehr begrenst. Besucher von Grenoble können La Grave also schlecht erreichen. Südlich vom Col du Lauteret wohnen weniger Menschen, also wird es ein ruhiges Jahr.

Welche andere Gebiete fährst du gerne und warum dort?

Hokkaido Japan wegen dem Schnee, British Columbia Canada wegen der Unberührtheit und der Skibum Kultur. Georgien wegen der Abenteuer, die Pyreneen und Picos weil man am selben Tag surfen und powdern kann, und gleichzeitig Abruzzen in Italien, weil Wintersport hier noch so pur ist.

Für Powder braucht man power, was ist dein favorites Menü beim Freeriden?

Als Vegetarier ist es manchmal schwierig um überall gut Essen zu können. Glücklicherweise wird das in vielen Gebieten immer besser und man schaut mich nicht mehr so gross an. Wenn wir alle einen Tag in der Woche kein Fleisch oder Fisch essen würden, verminderte sich unser CO2 Ausstoss viel schneller als wir in der Autoindustrie realisieren können. Aber darum geht es jetzt nicht. Ich esse gerne Pasta und viel Eiweiss im Winter. Man sagt das Pasta die Energie von Morgen ist.

Was bedeutet Wepowder für dich? ist Wepowder ein Lebensstil für dich?

Zwanzig Jahre bin ich durch die Alpen gereist um zu lernen was ich heute weiss. Ich gönne Jedem seinen Powdermoment, Anfänger oder Fortgeschrittene. Ob es mijn Lebensstil ist? Es ist eher mein Traum, denn mein Traum war um jederzeit powdern zu können. Durch Wepowder bin ich in der Lage immer Powder fahren zu können. Ich muss ja immer wieder checken ob meine Voraussagen stimmen ;-)

Morris checkt seine Vorraussagen im Powder
Morris checkt seine Vorraussagen im Powder

In deiner intro beschreibst du oft “ die Freiheit “ diese muss wohl unheimlich wichtig für dich sein. Ist Freeriden deshalb so wichtig für dich?

Freiheit stimuliert uns in unserem Leben. Ebenfalls bietet Sie Chancen und Gefahren. Die Chancen zu erkennen und Verantwortlichkeit dafür zu nehmen gibt mir das Gefühl das ich lebe.

Was ist dein Lebensmotto?

Stark sein bedeutet nicht nie zu fallen, stark sein bedeutet immer wieder aufzustehen.

Hast du dich schon einmal richtig getäuscht mit einer Wettervoraussage?

Ja in 2008. Allerdings habe ich davon gelernt. In der Regel ist eine Voraussage immer wieder anders als wie man erst dachte. Es sind immer kleine Details von denen ich lernen kann. Jeden Tag lerne ich dazu.

Was ist dein absoluter Powder Höhepunkt?

Einmal gab es in Europa den richtigen Freeridetraum; 140 cm Pulverschnee vom feinsten. Alles kam zusammen, kalte Luft, kein Wind, wenig Powderstress und genügend Luftfeuchtigkeit. Aus 50 mm vorausgesagtem Wasser wurde auf einmal 140cm Schnee gepresst. In diesem Momenten mit Freunden unterwegs zu sein, ist das schönste das es gibt.

Wie sieht dein Winter aus Freeride mässig ? planst du im Voraus ?

Tripps ausserhalb Europa plane ich immer im Voraus. Ich beachte die Einflüsse von el Niño oder la Niña und schaue danach welche Monate die besten sind. In Europa plane ich so wenig wie möglich. Am liebsten buche ich erst etwas wenn ich schon an Ort und Stelle bin. Dann bin ich mir sicher das alles in Ordnung ist.

Was möchtest du den Freeridern und Besuchern von wepowder.de weitergeben?

Der beste Freerider ist der, mit dem grössten Lächeln. Wir sollten unseren Sport nicht zu ernst nehmen und vor allem sehr viel Spass haben.

Ich habe Morris erst vor kurzem live kennen gelernt im Hauptoffice in Rotterdam, während er erzählte über die Alpinen Meteorologie spürte ich seine grosse Leidenschaft und Begeisterung. Dort wurde mir wirklich klar dass Morris im Thema Wetter nie ausgesprochen ist. Und das ist eine tolle Sache für uns alle.


Reply

You need to be logged in to post a comment in this topic. Login or create an account.

Upgrade to wepowder Pro

  • Extended 14 day forecast
  • Slope angle and exposition terrain layers
  • Inspirational freeride routes
wePowder Pro