LIVE: Freshies für die FWT in Chamonix


By -Patrick- on 5 February 2016 · 1

Der zweite Stop der Freeride World Tour steht an. Nach einem gelungenen Contest in Vallnord – Arcalís, Andorra geht es morgen früh in Chamonix weiter. In Andorra konnten einige Rookies die erfahrenen Rider überraschen. Wird das in Chamonix so weiter gehen, oder setzt sich die Erfahrung der alten Hasen auf der Tour durch? Während in Andorra durchwegs die Sonne schien könnte das Wetter, trotz gutem Schnee, Morgen jedoch eher zum Thema werden. Seid mit uns dabei im Livestream, wenn Morgen wieder alle Augen auf die atemberaubende Kulisse des Mont Blanc gerichtet sind.

Sonnenschein beim ersten Stop in Andorra

Der Tag begann mit einem wunderbaren Sonnenaufgang in Andorra. Alle Rider hatte sichtlich Spaß am Shredden. Los ging die Saison 2016 mit Snowboard Men. Die Hälfte des Hangs war noch im Schatten und es war nicht ganz einfach für die Boarder mit dem Harschdeckel klar zu kommen. Als mittags Ski Men ausgetragen wurde, konnte der Schnee aufweichen und die großen Drops ausgepackt. Überraschungssieger mein Ski Men wurde Kristofer Turdell, der zum ersten Mal bei der Tour dabei ist. Seine steile, technisch starke Line konnte auch Jérémie Heitz, mit einem seiner ultraschnellen Runs nicht überbieten, und wurde Zweiter vor Ivan Malakhov.

Die restlichen Resultate (Top 3):

Ski Men:
1- Kristoffer Turdell (SWE) 2- Jérémie Heitz (SUI) 3- Ivan Malakhov (RUS)

Ski Women
1- Jackie Paaso (USA) 2- Eva Walkner (AUT) 3- Evelina Nilsson (SWE)

Snowboard Women
1- Estelle Balet (SUI) 2- Marion Haerty (FRA)3- Mikaela Hollstein (FIN)

Snowboard Men
1- Sascha Hamm (GBR) 2- Christoffer Granbom (SWE) 3 Camille Amand (FRA)

Neu in dieser Saison: Erstmals sahen die Livestream-Zuschauer Einblendungen mit den Bewertungskriterien der Jury. Wenn ihr euch nicht so genau auskennt mit dem Reglement der FWT, dann könnt ihr hier nachlesen, wie die Rider bewertet werden.

Guter Schnee in Chamonix

Wer Morris Vorhersagen in den letzten Wochen und Monaten verfolgt, der weiß Bescheid, dass Chamonix so ziemlich das Epizentrum des Schneeglücks in diesem Winter ist. Ganz früh gab es hier eine gute Unterlage und auch jetzt ist wieder frischer Schnee ins Contest-Face gefallen. Eigentlich sollte der Contest am Samstag starten, doch die Veranstalter haben sich entschieden schon morgen am 8:45 zu beginnen um ein mögliches Sonnenfenster, das auch auf unserer Prognose auftaucht zu nutzen.

FWT 2016 Chamonix, zurück zum alten Face
FWT 2016 Chamonix, zurück zum alten Face

2015 musste wegen zu wenig Schnee auf ein kürzeres Face unterhalb des Gipfels Aiguille de Charlanon (2549m) ausgewichen werden. Ihr seht das gut auf dem Bild. Auf dem Face unterhalb des Aiguille de Pourrie wurde zuletzt 2014 ein spektakulärer Event ausgetragen. In diesem Jahr kehren die besten Skifahrer und Snowboarder der Freeride-Szene wieder auf das Face von 2014 zurück. Freuen wir uns also auf einen spannenden Wettkampf. Schnee liegt auf jeden Fall genug und das Problem mit Gefahren durch viele Sharks, wie im Vorjahr, dürfte auch nicht mehr gegeben sein. Einzig allein die Sicht könnte eine Herausforderung werden. Hoffen wir auf einem fairen und vor allem sicheren Wettkampf.
Los geht’s Morgen Freitag ab 8:45. Den Livestream könnt ihr hier anschauen und euch im Kommentarfeld über den Event unterhalten.

  • 9:00 : Ski Men
  • 11:00 : Ski Women
  • 12:00 : Snowboard Women
  • 12:30 : Snowboard Men

Comments


  • JJfor94
    JJfor94 op 5 February 2016 · 11:00
    nice line!

Reply

You need to be logged in to post a comment in this topic. Login or create an account.

Upgrade to wepowder Pro

  • Extended 14 day forecast
  • Slope angle and exposition terrain layers
  • Inspirational freeride routes
wePowder Pro