PA#7, BAM! Und ab Dienstag Nordstau


By meteomorris on 11 February 2016 · 0

Die Sonne scheint, überall liegt ein Paket Freshies und es bleibt kalt. Das bedeutet: Genießen. Seit Montag fiel oberhalb 1500 Meter etwa 20-50 Zentimeter und vor Ort sogar 80 Zentimeter Neuschnee. Alle Regionen konnten sich diesmal über Neuschnee freuen. Auch in den südlichen Alpen ist jetzt feines Powder Riden. Am kommenden Wochenende fällt noch etwas Schnee im Süden und Westen. Danach bewegt das Alpenwetter sich Richtung PA#8!

In diesem Beitrag:

  • Schöne Bilder aus dem Süden und Westen
  • Am Wochenende Schnee aber auch Föhn
  • Lawinengefahr noch immer akut
  • Powder Tipps: Treeruns
  • Ab Dienstag Nordstau (Powderalarm #8)

Herrliche Bilder aus den Alpen

Mir wurden in den letzten Stunden über E-Mail, Imessage, Whatsapp und Wepowder super Bilder geschickt. 'Courmayeur, thank you, we powdered'. soll ich noch mehr sagen? Diese Bilder zeigen mir wie die Lokalen Verhältnisse dort sind, also bleibt sie schicken!

Lauzet
Lauzet

La Thuile
La Thuile

Courmayeur
Courmayeur

Courmayeur
Courmayeur

La Clusaz
La Clusaz

Les Arcs
Les Arcs

St. Anton am Arlberg
St. Anton am Arlberg

Und das letzte Bild der Serie zeigt dass es gestern in Teilen der Nordalpen stark geschneit hat. Vor allem nördlich und westlich vom Alrberg, im Norden der Steiermark und im Salzburgerland war es schneereich. Jedoch gab es einen stürmischen Wind. Dieser Wind hat sich in den letzten Tagen öfter gezeigt. Die Lawinengefahr bleibt aufgrund dessen akut.

Viel Wind in Kitzbühl
Viel Wind in Kitzbühl

Unterhalb der Baumgrenze im Kleinwalsertal
Unterhalb der Baumgrenze im Kleinwalsertal

Am kommenden Wochenende Schnee und Föhn

Ein wunderschöner Donnerstag mit Sonne und Freshies, wow der Tag ist " in the Pocket". Aber was kommt demnächst? Während heute bereits die erste Bewölkung im Westen sichtbar ist, und ein Trog (blaue Linie auf der Karte ) sich den westlichen Alpen nähert nimmt er sehr trockenen und kalten Schnee mit. Vor allem Freitagnacht liefert dieses 2 bis 15 Zentimeter Neuschnee für die Französischen Alpen. In den restlichen Alpen ist es trocken und in Österreich und im Osten der Schweiz kommt ein Föhn auf.

Mehr Fronten kommen auf
Mehr Fronten kommen auf

Freitag Nachmittag, folgt dann eine ganz neue Front aus dem Westen. Diese wird etwas wärmer sein und die Nulgradgrenze steigt wieder rasch. Also "Dieselbe Geschichte ". Wieder Schnee im Westen und Süden und später auch Nordlich. Am Alpenrand steigt die Schneefallgrenze vorübergehend auf 1200-1500 Meter. In den inneren Alpentälern der Alpen bleibt es allerdings kälter mit einer tieferen Schneefallgrenze. Also eine abwechslungsreiche Woche mit Wind aus wechselnden Richtungen und von Zeit zu Zeit Schnee (vor allem in den Französisch Alpen, Wallis in der schweiz und im Nordwesten Italiens). Dabei gibt es schwankenden Temperaturen. Leider keine tolle Mischung für die Lawinengefahr.

Föhn und Fronten wechseln sich ab
Föhn und Fronten wechseln sich ab

Die lawinengefahr bleibt also akut. Vor allem oberhalb 2200 Meter. Dort gibt es an vielen Stellen noch Schwachsichten in der Schneedecke. Allerdings sind diese Schichten an den meisten Stellen bereits bedeckt. Aber der Wind bewirkte viele Schneeverfrachtungen (Lockerer Schnee wird über die Schneeoberfläche des Geländerückens geweht, es entstehen kleine Schneefahnen und Wechten). Viele Schneeprofile zeigen, dass die Schneedecke an manchen Stellen noch instabil sein kann. Die Situation ist sehr ähnlich zu denen des vergangenen Jahres. Alte Schwachschichten machen die Schneedecke sehr instabil. Wenn das Gewicht eines einzelnen Rider auf diese Schicht drückt, ist es genug um die Schneedecke zu zerstören. Mit demzufolge die Gefahr für ein sehr gefährliches Schneebrett.

(C) Safety Academy
(C) Safety Academy

Selbst für Experten ist diese Gefahr nicht immer gut sichtbar. Im Winter von 2014-2015 hat dieses zu vielen Opfern in sehr kurzer Zeit geführt. Die einzige Möglichkeit ist: konservatives Riden und bestimmt nicht übermütig werden. Dabei sind Steilhänge zu vermeiden. Es ist ganz wichtig die richtige Entscheidung zu treffen. Für solche Entscheidungsstrategiën könnt ihr euch hier weiter informieren. Spielt kein Russian Roulette mit euer Leben. Überprüft jeden Tag die lokalen Lawinenlageberichte, und vergesst nie: Pieps, Schaufel und Sonde mit zu nehmen. Keine Kenntnisse? Bucht einen Ski-oder Bergführer. Es lohnt sich!

Powder Tipps Hinweis: Treeruns!!!

Aufgrund der Tricky Bedingungen ist mein Rat in den Wäldern zu powdern. Die Lawinengefahr ist dort bedeutend weniger. ( Wälder mit grossen Steilhängen sind allerdings zu vermeiden). Treeruns riden erfordert die notwendige Technik. Wälder sind damit eine gute Stelle um euch von Wannabees zu unterscheiden. Es ist dort ruhiger und die Lawinengefahr ist oft geringer. Also lets go Shredd!

Powdertipps für Freitag, Samstag und Sonntag:

Ab Dienstag Powder Alarm# 8 (Nordstau)

In der obigen Liste fehlen die Gebiete der Nordalpen. Aber keine Angst ,denn ab Montag ist dort auch mit starken Schneefällen zu rechnen. Und auch für Dienstag wird an der Nordseite der Alpen viel Schnee erwartet. Für jenen die Gebiete im Westen und Süden zu weit sind, gibt es immer noch die Nordalpen. Ab Dienstag/Mittwoch geht es dort los.

Stay stoked. Morris


Reply

You need to be logged in to post a comment in this topic. Login or create an account.

Upgrade to wepowder Pro

  • Extended 14 day forecast
  • Slope angle and exposition terrain layers
  • Inspirational freeride routes
wePowder Pro