Schnee im Hochgebirge


By meteomorris on 5 April 2016 · 0

Am kommenden Wochenende entsteht im Alpenraum wieder ein Kampf zwischen kalter und warmer Luft, mit
Niederschlag zur Folge. Ein großer Vorteil dieses Wochenendes ist, dass mit viel mehr kalte Luft als am vergangenen Wochenende gerechnet wird. Die große Unsicherheit beginnt, wo die Trennlinie sich zwischen heiß und kalt befinden wird. Aber ich bleibe optimistisch. Jetzt wo die Osterferien vorbei sind ist es sehr ruhig geworden in den Alpen. Mit ein wenig Glück gibt es das kommende Wochenende noch guten Powder. Falls ihr in den nächsten Tagen einen Trip in die Alpen plant und ihr gerne wePowder und unsere Vorhersagen unterstützen wollt, dann bucht doch eure Unterkünfte mit diesem Link. Ein kleiner Anteil jeder Buchung geht somit an uns und wir können damit wePowder verbessern und euch noch bessere Tipps geben. Jetzt schon mal vielen Dank an euch im Voraus. Heute in diesem Beitrag:

  • Es war warm und mild
  • Im Hochgebirge schneit es
  • Kalte luft zieht Richtung Norden
  • Chaos oberhalb des Alpenraumes
  • Powdertipps

Es war warm und mild

Der obige Titel bezieht sich nicht nur auf vergangenes Wochenende, aber so ziemlich im ganzen Winter war es mild und warm. Hasslinger Sepp war falsch mit seiner Wintervorhersage, da nur der März richtig kalt und schneereich war. Diesen Winter musste man zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle sein. El Niño sorgte für mehr Wärme als normal. Die Eisbedeckung rundum dem Nordpol war auch weniger als normal. Glücklicherweise wird der nächste Winter wieder kühler sein und vielleicht sogar kälter als normal. jetzt wo La Niña berechnet wird
Trotzdem habe genügend gute Zeiten im frischen, tiefen Powder erlebt.

Im Hochgebirge schneit es jetzt

Momentan schneit es an der Grenze zwischen Italien und der Schweiz. Und lokal gibt es momentan selbst intensive Schneefälle. Vor allem im Grenzgebiet zwischen dem Simplon und Gotthardgebiet, dort schneit es oberhalb 2200-2400 Metern.

Viel Schnee rundum dem Simplon
Viel Schnee rundum dem Simplon

Niederschlagradar mit Schnee rundum Monte Rosa und Mont Blanc
Niederschlagradar mit Schnee rundum Monte Rosa und Mont Blanc

Aber die Schneegrenze ist dabei hoch; sehr hoch. Auch wenn an diesem Nachmittag etwas kältere Luft aus dem Westen strömt. Erst Dienstag Nacht sinkt die Schneefallgrenze wieder und es schneit im Nordwesten der Schweiz und den Französischen Nordalpen oberhalb 1500-2000 Metern. Damit wird der Mittwoch mit Sicherheit noch ein Powdertag im Hochgebirge ( oberhalb 2500 Meter). Es ist der Auftakt für ein paar kühlere Tage.

Kalte Luft sinkt von Norden nach unten

Der südliche Jetstream zieht Richtung Osten und verursacht kalte Luft aus dem Norden im Alpenraum. Zuerst nur im Nordwesten der Alpen, aber während Donnerstag und Freitag gelingt es der kalten Luft immer tiefer in die Alpen durch zu dringen. Es schneit dann auf der Nordseite der Alpen, während es auf der Südseite föhnig ist.

Ab Donnerstag Kälte
Ab Donnerstag Kälte

{Samstag in der früh, kurz richtig kalt )

Zwischen Donnerstag und Samstag schneit es gut, aber die Wärme lauert. Am Samstag klärt es etwas auf, die Strömung dreht Richtung Süden und bewirkt damit eine Warmluft -Tendenz. Die Wärme ist vor allem an sonnigen Hängen merkbar, wärend es an den Nordhängen rundum Monte Rose noch gut zu Riden ist. Im Osten bleibt es voraussichtlich länger bewölkt. Sonntag und Montag schneit es dann noch einmal und die Sicht ist trubel.

Chaos oberhalb im Alpenraum

Aber es ist erst Dienstag, und in den nächsten Tagen kann sich noch vieles ändern. Gerade weil der Kampf zwischen kalter und warmer Luft über die Alpen zieht, sind die Detaills wichtig.

Powdertipp:

Am Donnerstag ein neues Update, hoffentlich gute Karten zum Powder für dieses Wochenende.

Stay stoked
Morris


Reply

You need to be logged in to post a comment in this topic. Login or create an account.

Upgrade to wepowder Pro

  • Extended 14 day forecast
  • Slope angle and exposition terrain layers
  • Inspirational freeride routes
wePowder Pro