Weiße Gipfel im Osten, Schnee für den Süden


Par meteomorris sur 6 octobre 2016 · 0

Letzte Nacht ist die kalte Luft in den östlichen Teilen der Alpen angekommen. In den Voralpen hat es kräftig geschneit und am Alpenhauptkamm (eigentlich auch überall südlich davon) war der kräftige Wind aus Norden überall spürbar. Viel Schnee am Alpenhauptkamm wurde verfrachtet, mittlerweile schneit es in den Voralpen. Die Schneefallgrenze ist auf 900 (!) Meter gesunken. An der Grenze zwischen Steiermark und Niederösterreich findet ihr oberhalb von 1100 m eine schöne Schneedecke. Lass uns einen Blick auf die Webcams und Messstationen werfen.

Hinterstoder ganz in weiß
Hinterstoder ganz in weiß

Das sieht nach Winter aus
Das sieht nach Winter aus

Hochkar
Hochkar

Gemeindealpe
Gemeindealpe

Aber auch weiter unten ist es weiß!

1100 Meter Höhe
1100 Meter Höhe

1002 Meter Höhe
1002 Meter Höhe

Ein einzelner Blick auf die Messstationen sagt eigentlich alles.

Fast 10 cm auf 911 Metern Höhe
Fast 10 cm auf 911 Metern Höhe

Fast 40 cm
Fast 40 cm

Doch es gibt auch starke Winde. Je weiter ihr in die Alpen vordringt, desto stärker wird auch der Wind. Schaut euch mal die Fahnen an der Grossglocknerstrasse an. Wenn ihr genau hinseht, dann seht ihr auch die Anzeichen des Windes im Gasteinertal.

Starker Wind
Starker Wind

Gastein
Gastein

Die starke Nordströmung aus Norden verliert langsam an Kraft und schwenkt nach Osten ab. Das Ergebnis ist ein Nordstau, doch das Wetter bleibt instabil. Es ist ziemlich kalt und durch die viele Feuchtigkeit in der Luft, wird es über 1500 Metern immer wieder schneien. Erwartet euch jetzt aber nicht zu viel, denn die Strömung ist nicht mehr so stark wie bisher und kommt auch nicht direkt von Norden.

TIPP: Schaut euch die nächsten Tage über die Schneekarten und Details an

Der Schnee kommt in die Südalpen

Da die Strömung nach Osten abdreht, hat sich in der italienischen Po-Ebene feuchte Luft angesammelt. Samstag und Sonntag bringt die Strömung aus Südosten Neuschnee Für den Ortler und die Monte Rosa Gegend. In den Nordalpen kommt Sonntag wieder die Sonne raus (ihr könnt sogar über eine Tour auf hochgelegenen Almwiesen nachdenken). Südlich des Alpenhauptkammes fängt es kräftig an zu schneien und die Schneefallgrenze fällt unter 1500 Meter.

Gegen Dienstag kommt die Sonne in den Alpen wieder zum Vorschein, dann können wir uns aber schon wieder auf den nächsten Sturm einstellen. Der kommt dann aber aus Westen, mit eher warmer Luft, was Schnee für die Gletscher bedeutet.

Wir haben Herbst und die Schlacht um die Vorherrschaft in den Alpen, zwischen warmer Luft aus Süden und kalter aus dem Norden, hat begonnen. Schneien könnte es auch immer wieder, der Sommer ist ganz klar vorbei. Winter is coming!

Stay stoked, Morris


Répondre

Vous devez être connecté afin de poster une réponse sur ce sujet. Connectez-vous ou créez un compte.

Passer à wepowder Pro

  • Prévisions complètes sur 14 jours
  • Raideur de pente et exposition du terrain
  • Idées d'itinéraires freeride
wePowder Pro