Hotel in Zentralitalien von Lawine verschüttet


Par -Patrick- sur 19 janvier 2017 · 0

Nach den gewaltigen Schneefällen in den Abruzzen wurde in Gran Sasso ein Hotel unter einer Lawine begraben. Laut unseren Quellen (Quelle 1 und Quelle 2), befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks mehr als 20 Personen in dem Gebäude.

Aufgrund der anhaltenden Schneefälle gestalten sich die Rettungsarbeiten schwierig. Rettungsfahrzeuge können wegen der eingeschneiten Straßen nicht bis zur Unglücksstelle vordringen. Viele Ortschaften der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten. Bereits gestern wurde die Region von vier Erdbeben (Stufe 5 auf der Richterskala) erschüttert (Quelle).


Répondre

Vous devez être connecté afin de poster une réponse sur ce sujet. Connectez-vous ou créez un compte.

Passer à wepowder Pro

  • Prévisions complètes sur 14 jours
  • Raideur de pente et exposition du terrain
  • Idées d'itinéraires freeride
wePowder Pro