PowderAlarm #17 und #18 bei klirrender Kälte!


Par meteomorris sur 22 février 2018 · 0

Hallo, ich bin die „Russische Kältepeitsche“ und in Kanada nennt man mich „Arctic Outbreak“ (was mir persönlich besser gefällt). Vielleicht kennt ihr mich schon gar nicht mehr, denn ich habe mich schon länger ziemlich ruhig verhalten. Die älteren erinnern sich vielleicht noch an mich. Ihr werdet es nicht glauben, aber ich bin wieder da! Ab Sonntag bringe ich euch eiskalte Tage, klirrend kalte Nächte und Temperaturen die sich eurer Vorstellungskraft entziehen. Ich bringe euch die kalte sibirische Luft in die Alpen. Ihr seid kalte Nächte ja gewohnt, aber ab Sonntag wird’s so richtig kalt.

Der westliche Jetstream ist außerdem auch blockiert. Sturmtiefs aus Westen haben keine Chance es in die Alpen zu schaffen. Nur Stürme aus dem Mittelmeer werden akzeptiert. Sturm Sabine und die Russische Kältepeitsche sorgen dafür, dass sich eiskalte Polarluft mit feuchter Luft aus dem Mittelmeer vereinigt. Diese Mischung trifft dank einer Ostströmung auf die Alpen… Jackpot. Auf der Südseite des Alpenhauptkamms könnt ihr zwischen Donnerstag und Samstag mit Neuschnee rechnen und im Anschluss wird es eiskalt. Ein eiskalter PowderAlarm mit kalten Neuschnee. Denkt daran euch eine Extraschicht Kleidung einzupacken. Und zieht euch in den kalten Morgenstunden eine Gesichtsmaske an. Heute in der Vorhersage:

  • Grau und etwas Schnee im Osten
  • Powder Alarm #17: (Süd)osten und Apennin
  • Zwischenzeitlich wärmer und viel Neuschnee (PA #18)
  • PowderAlert #18 gilt im Piemont, Trentin und im Apennin
  • Artic Outbreak

Weissensee
Weissensee

Verbier
Verbier

Grau und etwas Schnee im Osten

Es ist grau, es schneit und es ist kalt, zumindest im Osten und Süden der Alpen. Wer im Westen der Alpen ist, erlebt Sonnenschein oberhalb von 2000 m. Unterhalb dieser Höhe ist es auch dort kalt und grau. Der meiste Neuschnee ist in den letzten Tagen um die Hohen Tauern gefallen (südliches Salzburg und der Norden Kärntens), in der Koralpe (südliche Steiermark) und im Apennin. Ganz besonders im Apennin geht’s gerade richtig ab. Das Bild unten ist auf einer Höhe von 1200 m entstanden.

Powder Alarm #17: (Süd)osten und Apennin

Heute gilt im Südosten der Alpen der 17. PowderAlarm der Saison. Auch heute und morgen schneit es dort weiter. Mit Ausnahme der Hohen Tauern, ist das kein Alarm für steiles Gelände. Die Skigebiete an der südlichen Grenze der Steiermark, Südost-Kärnten und weite Teile Sloweniens bieten nur wenig Höhenmeter und weniger steile Hänge als am Alpenhauptkamm. Seid bitte vorsichtig. Neuschnee und Wind sorgt für die Bildung von Triebschnee, was Hänge mit mehr als 30 Grad Gefälle noch gefährlicher macht (und davon gibt es in der Region genug). Der Apennin mit den Regionen (Toskana und Emilia-Romagna) bietet eine gute Alternative. Die Gebiete Abetone und Cimone bieten für ein paar Tage jede Menge Möglichkeiten.

Zwischenzeitlich wärmer und viel Neuschnee (PA #18)

Von Donnerstag bis Samstag hält sich der Arctic Outbreak zurück. Dadurch kann Sturm Sabine feuchte Luftmassen von der Adria in die Po-Ebene befördern. Kalte Luft kommt vom Balkan her, mischt sich mit der feuchten Luft aus dem Mittelmeer und es geht ab. Die etwas wärmere Luft erzeugt viel Feuchtigkeit und viel Schnee. Rechnet zwischen Donnerstag und Sonntag mit 50-100 cm Neuschnee, gebietsweise sogar mehr. Das Ganze konzentriert sich auf das Piemont, aber auch der Südosten des Trentin bekommt seinen Teil ab. Am Samstag steigen die Temperaturen auf der Nordseite des Alpenhauptkamms zwischenzeitlich etwas an (sogar ein leichter Föhn). Auf der Südseite des Alpenhauptkamms könnt ihr mit Schneefällen rechnen. Wen der Schnee gefallen ist wird es richtig kalt. Richtig, richtig kalt. Montag und Dienstag wird es sogar noch kälter, zumindest in den Ostalpen.

PowderAlert #18 gilt im Piemont, Trentin und im Apennin

Ab Sonntag gilt PowderAlarm #18, gebietsweise fällt im Piemont, Trentin und Apennin viel Schnee. Am Samstag steigen die Temperaturen, sinken am Sonntag allerdings schon wieder. Was gibt es besseres als einen Sturm der am Ende Cold Smoke Blower hinterlässt? In den Lärchenwäldern könnt ihr euch auf magische Momente freuen. Lasst die Schneedecke aber erst etwas anwachsen, denn es hat hier schon länger nicht geschneit. Wenn der Schnee aber erstmal da ist…

Arctic Outbreak

Ab Sonntag und bis Mittwoch wird es richtig kalt in den Alpen. Ab Mittwoch könnt ihr wieder mit einem neuen Sturm für den Südwesten der Alpen rechnen. Bis dahin: zieht eine Extraschicht an und genießt die Bedingungen!

Nachts -20 Grad oder noch kälter
Nachts -20 Grad oder noch kälter

wePowder Pro Mitglieder: Danke euch für die Unterstützung!!

In diesem Winter haben wir wePowder Pro eingeführt. Für gerade einmal € 25,08 pro Jahr erhaltet ihr zusätzliche Gelände- und Wetterdaten (vielerorts bekommt ihr dafür nicht einmal einen Tagespass). Mit dieser Unterstützung können wir unser Angebot kontinuierlich ausbauen. Wenn ihr selbst noch nicht zu den Unterstützern zählt, freuen wir uns, wenn ihr dazustoßt. Bei allen Lesern, die uns bereits unterstützen möchte ich mich, auch im Namen des gesamten wePowder-Teams herzlich bedanken. Nur so können wir weiter daran arbeiten unser Angebot noch weiter zu verbessern. Vielen Dank an euch!

Du bist noch nicht bei wePowder Pro, liest aber regelmäßig die Wettervorhersage oder nutzt das Angebot auf wePowder? Mit einem Upgrade auf wePowder Pro unterstützt du nicht nur uns, sondern drückst deine Dankbarkeit aus, fährst besseren Powder und unterstützt dein Karma. Danke! Oh und du bekommst kostenlos eine 7-tägigen Testzugang für wePowder Pro, wenn du dich in der Community anmeldest, ganz ohne irgendeinen Haken! Ach ja,… es wird eiskalt in den Alpen, bestelle dir bessere eine WePowder-Beanie!

Stay stoked. Morris


Répondre

Vous devez être connecté afin de poster une réponse sur ce sujet. Connectez-vous ou créez un compte.

Passer à wepowder Pro

  • Prévisions complètes sur 14 jours
  • Raideur de pente et exposition du terrain
  • Idées d'itinéraires freeride
wePowder Pro