Saisonkarten im Check - Teil 2


Door -Patrick- op 4 december 2015 · 0

Heute werfen wir einen Blick auf die Saisonangebote mehrerer Skigebiete im Osten Tirols, Salzburg und dem Rest Österreichs. Jedoch gibt es auch zu Vorarlberg noch ein paar Anmerkungen, die interessant sind. Der 3-Täler-Pass bleibt meine Empfehlung für Powderfreaks aus Vorarlberg und Südwestdeutschland, lebt ihr in Tirol, dem Bayrischen Voralpenland oder in und um München lohnt sich die Snowcard oder der Regiopass. Jeder der weiter östlich wohnt hat mit der Salzburg Super Ski Card weit mehr Möglichkeiten, als der Name verrät. Weiter in den Ost-Alpen ist die Ansammlung von Powder-Gebieten weniger dicht.

Nachtrag Vorarlberg

Einige von euch haben mich nach meinem letzten Artikel zur Entscheidungshilfe zwischen Tirol und Vorarlberg darauf hingewiesen, dass es ja schon im zweiten Jahr die Ländle-Card für 579.- gibt. Inklusive sind in erster Linie die Liftanlagen im Bregenzer Wald und Montafon. Leider fehlt der Zugang zu allen Arlberggebieten, für Powderjunkies, die in dieser Region auf die Suche gehen, nicht zu verschmerzen. Die wirklich wahre Ländle-Card würde ihrem Namen nur gerecht werden, wenn alle Gebiete Vorarlbergs mit von der Partie wären. Besonders aus unserer, der dem Tiefschnee untergeordneten Sicht, würde damit ein Traum in Erfüllung gehen. Für jeden der im näheren Umkreis Vorarlbergs wohnt, ist der Gedanke mit einer Karte zwischen Arlberg, Montafon und Bregenzerwald unterwegs zu sein ein paradiesischer Gedanke. Ob Nordstau oder Sturm von Westen, es gäbe fast immer guten Schnee zu finden. Leider ist dieser Wunsch nicht Realität und der Konflikt zwischen den Bergbahnen zögert eine Einigung zur echten Ländle-Card weiter hinaus. Von der Preis-Leistung kann ich jedem Powderfan derzeit nur den 3-Täler-Pass empfehlen. Kommt die Einigung irgendwann doch, dann bin ich sicher nicht der Einzige in Tirol lebende, der dann darüber nachdenkt lieber den ganzen Winter in Vorarlberg zu verbringen.

Die Qual der Wahl beim Dauer-Powdern?
Die Qual der Wahl beim Dauer-Powdern?

Hohe Tauern oder Fieberbrunn?

Eines gleich vorweg: Beides geht mit einer Karte! Spätestens wenn die Freeride Worldtour mehrere Containerladungen Kameraequipment, Merchandise- und Werbematerial mit dem Hubschrauber Richtung Wildseeloder in Fieberbrunn fliegt, erinnert sich auch der letzte Freerider daran dass es dort ja doch sehr oft echt guten Schnee gibt. Freizeitticket-Besitzer belassen es wehmütig damit dabei den Live-Stream der FWT am Laptop zu schauen, während Snowcard-Kunden den ganzen Winter über dort verbringen können. Die ganze Umgebung, auch Kitzbühel oder St. Johann bekommen immer Schnee ab wenn im Ötztal oder Stubaital eine Flaute herrscht. Das liegt daran, dass Strömungen von Westen hier nach dem flacher werdenden Tiroler Unterland, erstmals wieder auf hohe Gipfel treffen, an denen es zu Staulagen kommen kann.
Aber was ist wenn ihr in Salzburg, Rosenheim oder irgendwo östlich von München wohnt? Ins Ötztal zu fahren ist dann einfach zu weit und ihr werdet euch nicht die Tirol Snowcard kaufen, wenn die Hälfte der Gebiete über 3 Stunden entfernt sind.
Die gute Nachricht: Bei der Salzburg Super Ski Card ist auch der uneingeschränkte Zutritt zu Fieberbrunn möglich! Verbringt hier die Neuschneetage nach dem Dump und fahrt in den Tagen danach in die Hohen Tauern. Was dort los ist, muss ich nicht viel erklären. Hier kommt so ziemlich der gesamte Niederschlag runter, der auf seinem Weg von Westen über andere Gipfel davon gekommen ist. Es kann euch gut passieren, dass ihr in Radstadt beim Tanken in eine Pfütze steigt und 30 Minuten später in Obertauern jemanden dabei helfen könnt in einem vier Meter Schneeberg sein Auto zu suchen. Mit dem Kitsteinhorn und dem Dachstein habt ihr auch zwei Gletscher dabei, eine lange Saison ist also garantiert. Der Haken, der Preis von 684 Euro, was aber immer noch über 50 Euro weniger sind als bei der Snowcard. Kitzbühel und Zillertalarena sind übrigens auch mit bei der Salzburg Super Ski Card.

Ostalpen

Blickt ihr auf unsere Karte mit den Schneelöchern der Alpen wird die Anzahl der blauen Flocken ganz schnell weniger je weiter ihr mit dem Blick nach Osten wandert. Mit der Ostalpen-Card bekommt ihr für 491.- insgesamt 25 Skigebiete in Niederösterreich der Steiermark und eines bei Wien, von denen ich jedoch ehrlich gesagt in noch keinem gefahren bin. Habt ihr Erfahrungen zu Powdergebieten in der Region östlich oder nördlich der Tauern? Bitte her damit! Vergleichsweise günstig mit 399.- ist die Snow & Fun Card für die Gebiete Kasberg, Hochficht, Hinterstoder, Wurzeralm, Feuerkogel, Dachstein West und Dachstein Krippenstein. Kasberg kann ein Traum sein bei nördlichen Wintern, doch seid ihr bereit mit einer Saisonkarte darauf zu pokern?


Reageer

Je hebt een account nodig om te kunnen reageren in dit topic. Login of registreer.

Upgrade naar wepowder Pro

  • Uitgebreide 14 dagen verwachting
  • Hellingshoek- en expositielagen
  • Inspirerende freeride routes
wepowder Pro