Noch 6 Tage und dann ist der Winter wieder da


Door meteomorris op 29 januari 2016 · 0

Der Countdown zu den winterlichen Temperaturen läuft. Aber bevor es soweit ist, gibt es zunächst einen ungestümen Sonntag. Gefolgt von einem außergewöhnlichen milden Montag. Am Sonntag wird es mit Sicherheit viele Freshies im Hochgebirge geben, aber wegen des Windes und der wärmeren Temperaturen ist die Lawinengefahr sehr akut. Nur in den höheren Gebieten der Alpen ( oberhalb 2000 Meter ) wo viele Hänge kontinuierlich befahren werden, könnt ihr mit einem geringeren Risiko riden. In diesem Beitrag :

  • Neue Stürme sind angesagt, Powderalert #6 ist auf dem Weg
  • Aber zuerst ein ungestümes Wochenende
  • Powder Tipps

Der Winter ist in Sicht

Lichtpunkte sind da und wir können den Countdown starten. Es dauert noch sechs Tage bevor der Winter wieder in die Alpen zurück kehrt. Ab Mittwoch dreht die Strömung sich Richtung Nordwesten und damit ist die Öffnung für die Kaltluft Zone in der Polarregion genau richtig plaziert. Die erste Stufe ist ganz klar. Am Mittwoch zieht nämlich eine Front Richtung Alpen und bringt damit Schneefälle mit zum Nordwesten. Vorläufig zeigen die Schneekarten bis Mittwoch diese Fakten aber diese sind noch veränderlich.

Wettervorhersage Mittwoch 3. Februar
Wettervorhersage Mittwoch 3. Februar

Aber natürlich ist die große Frage zunächst, was macht der jetstream jetzt? Wenn dieser in westlicher Richtung zieht dann folgt der erste Südstau in diesem Winter. Diese bedeutet ( Schnee für die Französischen Südalpen und Italien). Also mehr Schnee für die Südseite und anderseits Föhn und mildes Wetter an der Nordseite der Alpen. Aber wenn der Jetstream genau über die Alpen liegt, dann können wir uns vorbereiten auf noch mehr Schnee und Kälte im Nordwesten. Es sind diese zwei Szenarien, mit denen die Wettermodelle in ihrer prognostizierung kämpfen. Jedoch schneit es erst ab Mitte nächster Woche im Nordwesten.

Turbulentes Wetter im Wochenende

Vor uns liegt ein turbulenter Sonntag. Samstag und Sonntag nähert eine Kaltfront und berührt die nordwestlichen Alpen. Danach folgt eine Warmfront mit ganz viel Wind. Die Schneegrenze steigt damit bis 2200 Meter im Westen und 1800 Meter im Osten. Oberhalb 2000 - 2400 Meter gibt es starke Schneefälle, jedoch leider auch starke Temperatursteigungen. Die Schneekarten für diesen Sonntag ändern die Farbe , allerdings lügen die Warnungen auch nicht. Vor allem in der Nacht von Sonntag auf Montag wird es rasch immer wärmer. Die Kombination von Nassschnee, viel Wind und steigende Temperaturen bewirkt am Montag eine angespannte Wettersituation. Lange und weite Touren sind ab zu raten. Direkt neben den Pisten gibt es möglicherweise noch etwas Spots zum Powdern. Überprüft die Risiken beim Off-Piste fahren.

Powertipps für die kommenden Tagen

Heute klärt es aus dem Westen etwas auf und danach dominiert die Sonne den Alpenraum bis zum Samstag Abend. Perfekte Bedingungen zum Touren, jedoch ab Sonntag wird es definitiv viel zu warm. Im Laufe des Tages klettert die Schneegrenze dann rasch höher und höher. Bis Mittwoch haben die Alpen keine gute Winterkarten.

Powdertipps für die kommenden Tage:
Freitag und Samstag gute Bedingungen zum Touren in den inneralpinen Tälern von:

  1. Vorarlberg und Tirol,
  2. Das Salzburgerland und die Steiermark,
  3. Das Berner Oberland und Glanerland,
  4. Die Haute Savoie und Wallis,
  5. Die Savoie und Isere ,
  6. Im Norden der Französischen Südalpen .

Montag aufgepasst und danach läuft der Cowndown nach Powderalert 6!

Der Winter kehrt wieder zurück
Der Winter kehrt wieder zurück

Stay Stoked! Morris


Reageer

Je hebt een account nodig om te kunnen reageren in dit topic. Login of registreer.

Upgrade naar wepowder Pro

  • Uitgebreide 14 dagen verwachting
  • Hellingshoek- en expositielagen
  • Inspirerende freeride routes
wepowder Pro