PA#7: Bereits 70 Zentimeter Freshies


Door meteomorris op 8 februari 2016 · 0

Seit Samstag gab es bereits 30 bis 70 Zentimeter Neuschnee in den südlichen Alpen. Dieses ist demnach der erste große Schneefall im Süden der Alpen. Und die gute Nachricht ist, es kommen noch mehr Freshies. Nicht nur in den südlichen Alpen, aber auch im restlichen Alpenraum. In diesem Beitrag:

  • Der erste Dump für den südlichen Alpen
  • Kommende Tage instabiles Wetter mit viel Schnee
  • Powdertipps

Endlich Powder für die Südalpen

Es ist winterlich weiss auf der Südseite der Alpen, und es hat lange gedauert bis es soweit ist. Endlich ist der lang erwünschte Schnee da und es kommt noch mehr.

Airolo
Airolo

Andermatt
Andermatt

Madesimo
Madesimo

Heute Nachmittag beginnt es zu schneien

Und ja auf jeden Fall kommen noch mehr Flocken runter. Ein Blick auf die Zentimeterliste zeigt uns dass die Schneewolken noch mehr auf Lager haben. Heute begann der Tag sonnig, aber am Ende des Tages wird es in den Westalpen schon wieder schneien. Am Dienstag zieht zuerst eine Front Richtung Südalpen und dabei schwankt die Schneegrenze zwische 800 und 1400 Meter. Zur gleichen Zeit, zieht ein Föhn über die Nordseite der Alpen. Im Laufe des Mittwochs zieht die Ströhmung aus dem Nordwesten und liefert Schnee an die Nordseite der Alpen. Ein schöner Dump und somit Schnee für die gesamten Alpen. Donnerstag ist es teilweise sonnig und bis Ende der Woche dreht die Ströhmung wieder in nordwestliche Richtung. Die Schneefallgrenze schwankt die ganze Woche, und zwar zwischen 800 und 1500 Meter. Aber weil kein Niederschlag angesgagt ist, gibt es damit keine Probleme. Ärgerlich ist der Wind. Sowohl in Bezug auf die Stärke als Richtung. Aus diesem Grund besteht oberhalb der Baumgrenze auch erhöhtes Risiko auf Triebschneeansammlungen und Lawinen.

Was bedeutet dieses nun für dich?
Hiermit die Powdertipps für die kommenden Tage:

In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch verlängern die Schneefälle sich vor allem zum Süden, aber auch die Nordseite der Alpen wird mit guten Neuschneemengen bedient. Aber es dauert noch etwas bis alles weiss ist. Daher ist mein Rat für Mittwoch der gleiche wie am Dienstag. Nämlich:

Lawinengefahr bleibt kritisch

Die Situation in den Alpen ist immer noch angespannt.Fakt ist, dass dieser kein normaler Winter ist. Er begann spät und die Schneedecke präsentiert sich an vielen Orten als höchst instabil. Bereits viele Menschen haben ihr Leben durch Lawinen verloren. Es ist ein typischer Winter um extra vorsichtig zu sein und um jeden PowderAlarm auszukosten. Obwohl die Lawinenwarnstufe jetzt von "Gross nach Erheblich" gesunken ist, bedeutet es noch immer eine wesentliche Gefahr. In solcher Situation kann ein Rider bereits am Hang der steiler ist als 35 Grad eine Lawinen verursachen. Ihr müsst unbedingt minimal Schauffel, Sonde und LVS- Gerät dabei haben.

Wenn ihr in den nächsten Tagen off- Piste fahren möchtet, dann braucht ihr die richtigen Kenntnisse am Berg. Habt ihr dieses Wissen nicht? dann bucht euch einen Ski-oder Bergführer!

Stay stoked. Morris


Reageer

Je hebt een account nodig om te kunnen reageren in dit topic. Login of registreer.

Upgrade naar wepowder Pro

  • Uitgebreide 14 dagen verwachting
  • Hellingshoek- en expositielagen
  • Inspirerende freeride routes
wepowder Pro