Skitouren - Ist das was für mich? Teil1


Door Willi op 6 maart 2016 · 0

Wenn wir Freerider an Skitourengeher denken, dann kommen uns Bilder von zahnstockerdünnen 160cm Skiern, von Männern in Vollkörperleginsanzügen und von herumeiernden Skifahrern mit durchgedrückten Knien und viel zu viel Rückenlage in den Kopf.

Ihr habt Recht, diese Leute trifft man tatsächlich im Backcountry. Aber es kann auch anders gehen, es kann sich eine völlig andere Welt eröffnen, abseits vom Mainstream, abseits von viehzuchtartigen Gattern, die wir Liftschlangen nennen, weg von den Naturverschandelnden Liften.

Unter-die-Haut-gehende Naturspektakel

Es sind zwar die selben Berge, aber man hat einen komplett anderen Bezug dazu. Man ist nicht nur Besucher oder außenstehender Betrachter, man ist Teil der Natur, fast wie ein Tier.

Wird das Wetter uns über die Berge lassen?
Wird das Wetter uns über die Berge lassen?

Ich komme gerade von der Graubündener Haute-Route in der Schweiz wieder. 5 Tage über der Baumgrenze. Alles ist weiß oder schwarz, außer der blaue Himmel kommt mal zwischen den Wolken durch und die Sonne begrüßt einen. Bis dahin war die Welt begrenzt auf uns drei Tourengeher, ein Paar Steine um uns Herum und ein Meer von Schnee, welcher sich in nicht allzu weiter Ferne mit dem Himmel vermischt.

Ohne Licht können wir den Weg nicht finden
Ohne Licht können wir den Weg nicht finden

Plötzlich sieht man wo man eigentlich ist, nämlich gar nicht in einem kleinen weißen Raum, sondern inmitten von majestätischen Bergen, die man mit gesenktem Haupt um Erlaubnis bitten muss sie zu besteigen. Der Wind peitscht einem den Bart einfrierenden Schnee ins Gesicht, während man die Füße voreinander setzt und die Gedanken sich um den Gipfel kreisen. Man ist allein in dieser Welt, auf sich selbst gestellt die richtigen Entscheidungen zu treffen. Ist man richtig ausgebildet und hat sich mit der richtigen Ausrüstung ausgestattet, wird man von der Natur akzeptiert. Ist das nicht der Fall muss man sie schleunigst wieder verlassen – oft aus eigener Kraft, denn der Heli fliegt nur bei guter Sicht und wenig Wind.

Alleine zieht man seine Spur
Alleine zieht man seine Spur

Die Belohnung

Wer es aber schafft die Tour bis zum Gipfel zu meistern, den erwartet eine Abfahrt, die einem fünf mal länger in Erinnerung bleibt, wie der Hang direkt neben der Piste, den man spontan beim letzten Freeridetrip herunter gefahren ist. Unverspurte Hänge so weit das Auge reicht, niemand anderes am Berg. Und das Wissen, dass man es aus eigener Kraft geschafft hat. Ein unglaubliches Gefühl.

Earned my turns
Earned my turns

Nicht für jeden

Aber man muss realistisch sein, Skitouren gehen ist nicht für jeden. Man kommt definitiv weniger zum Abfahren, auch wenn es vielleicht ein intensiveres Erlebnis ist. Manchmal kommt man sogar fast gar nicht zum Abfahren. Aber zum Glück gibt es inzwischen einige unterschiedliche Unterarten vom Freetouring mit Liftunterstützung über das Skihochtouren bis zum Competition-Skitouren gehen.

Im nächsten Artikel erzähl ich euch von diesen unterschiedlichen Unterarten und welche davon für uns Freerider zum Einstieg geeignet sind.


Reageer

Je hebt een account nodig om te kunnen reageren in dit topic. Login of registreer.

Upgrade naar wepowder Pro

  • Uitgebreide 14 dagen verwachting
  • Hellingshoek- en expositielagen
  • Inspirerende freeride routes
wepowder Pro