Hotel in Zentralitalien von Lawine verschüttet


Door -Patrick- op 19 januari 2017 · 0

Nach den gewaltigen Schneefällen in den Abruzzen wurde in Gran Sasso ein Hotel unter einer Lawine begraben. Laut unseren Quellen (Quelle 1 und Quelle 2), befanden sich zum Zeitpunkt des Unglücks mehr als 20 Personen in dem Gebäude.

Aufgrund der anhaltenden Schneefälle gestalten sich die Rettungsarbeiten schwierig. Rettungsfahrzeuge können wegen der eingeschneiten Straßen nicht bis zur Unglücksstelle vordringen. Viele Ortschaften der Region sind von der Außenwelt abgeschnitten. Bereits gestern wurde die Region von vier Erdbeben (Stufe 5 auf der Richterskala) erschüttert (Quelle).


Reageer

Je hebt een account nodig om te kunnen reageren in dit topic. Login of registreer.

Upgrade naar wepowder Pro

  • Uitgebreide 14 dagen verwachting
  • Hellingshoek- en expositielagen
  • Inspirerende freeride routes
wepowder Pro