Erst ein Retour d'Est, dann noch mehr Schnee am Wochenende?


Door meteomorris op 6 november 2017 · 0

In den vergangenen 48 Stunden sind in weiten Teilen der Alpen 20-100 cm Neuschnee gefallen. Der perfekte Sturm hat beinahe jeden Winkel der Alpen mit der weißen Pracht versorgt. Und gleich auf diese perfekten Sturm folgt ein Retour d’Est. Die Temperaturen bleiben die gesamte Woche über niedrig und für kommende Woche zeigen die Karten einen Sturm an der nochmal mehr Schnee bringen könnte. Also gar keine schlechten Nachrichten? Ja, einfach nur der erste richtige Schneefall der Saison. Obwohl manche Regionen regelrecht eingeschneit wurden, sind Sharks nie weit unter schönen weißen Oberfläche. Heute in der Vorhersage:

  • Viel Neuschnee
  • Wir sind noch am Anfang der Saison
  • Retour d'Est in den nächsten Tagen
  • Noch mehr Schneefälle!

Viel Neuschnee

Uns erreichen wunderbare Bilder aus den Alpen. [Der perfekte Sturm]() hat in den ganzen Alpen eine Unterlage für den Winter gelegt und so gut wie jeder ist davon begeistert. Das ist wirklich selten, dass ein Sturm die gesamten Alpen mit Schnee versorgt. Normalerweise schneit es in den Nordalpen, den Westalpen, oder den Südalpen. Das ist wirklich ein außergewöhnlicher Sturm, da er den gesamten Alpenkamm entlang für Neuschnee gesorgt hat. Und diesen Schnee brauchen wir auch, als Unterlage für den Rest der Saison. Seht euch unten das Bild vom Stubaier Gletscher an.

Schnee in Kitzbühel, Westendorf, Toggenburg, Seythenex oder Piani di Bobbio sieht nicht nur auf den Webcam-Bilder gut aus, sondern sorgt auch für viele Buchungen zu Weihnachten. Die Chancen, dass dieser Schnee in den nächsten Wochen auch unterhalb von 2000 m liegen bleibt ist aber eher gering. Diese Gebiete profitieren dann eher von Schneefällen im Dezember.

Ich freue mich aber trotzdem besonders über diesen Dump, da in den hochalpinen Lagen sehr viel Schnee gefallen ist. In den vergangenen Wintern haben viele kleinere Dumps für große Spannungen (also: Lawinengefahr) in der Schneedecke gesorgt. Mit diesem Dump ist jetzt lange noch nicht alles in trockenen Tüchern, aber wir sind auf einem guten Weg für diesen Winter. Bitte mehr davon!

Wir sind noch am Anfang der Saison

Die Schneedecke neben den Pisten ist noch sehr dünn, Steine und Zweige sind nah unter der Oberfläche. Ein Riss im Belag ist ärgerlich eine Verletzung oder ein Bruch ist noch schlimmer. Das gilt auch für die Gletscher. Viele Gletscherspalten lauern nach dem warmen Sommer unter der Schneedecke darauf euch zu verschlucken. Kurz gesagt: Ruhe bewahren. Ganz egal wie verlockend die Schneedecke jetzt gerade aussieht, ein Verletzung jetzt kann euch die ganze Saison verderben. Wenn ihr es nicht lassen könnt in den kommenden Tagen fahren zu gehen, dann bleibt bitte auf den Pisten. Ich stürze mich im Moment besonders auf die Schneekarten, um genau zu wissen wo ich in etwa einem Monat eine gute Unterlage finden kann.

Retour d'Est in den nächsten Tagen

Sturm Karl hat sich vom perfekten Sturm jetzt auch noch in einen perfekten Retour d’Est verwandelt. Er ist zwischen Hochdruckgebieten eingeklemmt und kann gar nicht ausweichen. Die kalte Strömung aus Norden hat Polarluft in die Po-Ebene transportiert. Jetzt sorgt eine Strömung aus Osten, von Adria und dem Golf von Genua her, dafür, dass eine Mischung aus kalter Luft und Feuchtigkeit auf die Alpen trifft. Das ergibt einen Retour d’Est (Rückkehr aus Osten). Seht euch die Zusammenfassung unserer eigenen Wetterkarten unten an. Auf dem ersten Bild seht ihr Sturm Karl. Die Pfeile zeigen die Windrichtung an. Das zweite Bild zeigt die Wolken. Die Pfeile zeigen wo die Wolken gegen die Alpen gedrängt werden, zum Aufsteigen gezwungen werden und ihre Feuchtigkeit somit als Schnee freigeben. Das sorgt für jede Menge Schneefall, wie ihr auf dem letzten Bild erkennen könnt.

Zeitgleich schneit es in den zentralen und südlichen Regionen des Piemont weiter, genau wie in den angrenzenden Skigebieten der französischen Südalpen. Auch im Nordosten Italiens und den angrenzenden Skigebieten in Osttirol und Kärnten (Österreich) schneit es dann. Diese Instabilität des Wetters in den Südalpen hält in den nächsten Tagen an, besonders im Piemont wird es weiter schneien. Hochalpin entsteht dort eine gute Unterlage.

Noch mehr Schneefälle!

Unsere Wetterkarten prognostizieren weiterhin auch langfristig Neuschnee, was von den europäischen und amerikanischen Wettermodellen bereits bestätigt wurde.

Tipp: Wenn ihr in die Zukunft blicken wollt, dann werdet wePowder Pro Mitglieder. Ihr bekommt Zugriff auf 14 Tage Vorhersage und noch detailliertere Wetter- und Gelände-Optionen. Und euer Karma unterstützt ihr damit auch noch, denn ihr helft damit der wePowder-Plattform bei ihrer Entwicklung.

Für das kommende Wochenende besteht die Möglichkeit auf kalte Luft aus Norden und Niederschläge. Für Details ist es noch zu früh, aber die Perspektive ist gut.

Stay stoked Morris


Reageer

Je hebt een account nodig om te kunnen reageren in dit topic. Login of registreer.

Upgrade naar wepowder Pro

  • Uitgebreide 14 dagen verwachting
  • Hellingshoek- en expositielagen
  • Inspirerende freeride routes
wepowder Pro